Aktuelle Tipps und Infos zu den schönsten Reisezielen Thailands und Südostasiens......

Einreise - Thailand Visa

thai visa

 

Die meisten Urlauber werden wohl ohne Thailand Visa auskommen.

Für Besucher aus der EU gibt es bei der Ankunft an einem internationalen Flughafen einen Stempel für einen max. 30 Tägigen Aufenthalt in den noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Die bereits im Flieger verteilte und ausgefüllte Einreisekarte wird gestempelt und in den Pass geheftet. 

Offiziell muss ein gültiges Rück - / Weiterreise Ticket und eine Hotel Bestätigung vorgelegt werden. In der Praxis ist dies aber die absolute Ausnahme.

Bei der Einreise auf dem Landweg schaut Dies aber schon ganz anders aus. Hin und wieder wird neben dem Weiterreise Ticket und der Hotelbuchung auch der Nachweis über ausreichend vorhandener finanzieller Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalt während des Aufenthalts im Königreich verlangt. Hinzu kommt, ohne Visa gibt es bei der Einreise auf dem Landweg nur 15 Tage in den Reisepass gestempelt.

Wer Länger im Land bleiben möchte braucht ein Thailand Visa

Die Zeiten in denen sich Touristen durch sogenannte "Visa Runs" ewig in Thailand aufhalten konnte sind schon lange vorbei.

Aber dies muss ja auch nicht sein. Wer sich schon rechtzeitig vor der Abreise bei einem Thailändischem Konsulat um ein Touristen Visa kümmert bekommt gegen entsprechende Gebühr ein Touristen Visa für 60 Tage, oder sogar ein TR Visa für 3 mal 60 Tage. 

Diese Visa können einmalig bei der Immigration gegen eine Gebühr von 1.900 Baht um weitere 30 Tage je Aufenthalt verlängert werden. Somit verlängert sich die mögliche legale Aufenthaltsdauer beim 3 mal 60 Tage Visa auf theoretische 3 mal 90 Tage!

 

Overstay

Bei Verstößen gegen das Aufenthaltsrecht versteht die Thailändische Regierung keinen Spass (mehr). Was vor 2014 noch als Kavaliersdelikt galt und mit einer Strafgebühr von 500 Baht je überzogenen Tag erledigt war wird es jetzt Kritisch. Zwar gilt immer noch, wer sich länger als 40 Tage Thailand aufhält, erwarten somit eine max. Strafgebühr von 20.000 Baht.  

Wird die Aufenthaltserlaubnis aber mehr als 90 Tage überzogen wird ein Einreiseverbot von min. 1 bis max. 10 Jahren verhängt.

In manchen Fällen droht sogar Abschiebehaft!

overstay-and-O-Visa

Das Rentner Visum für Thailand

Die wohl einfachste und bequemste Möglichkeit sich über einen längeren Zeitraum in Thailand legal aufzuhalten ist das Non-Immigrant Visum O, meist auch als Rentner Visa bezeichnet.

Es kann nur von Personen über 50 Jahren, oder die mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet sind beantragt werden, und wird für den Zeitraum von 90 Tagen oder einem Jahr gewährt. Einziger Haken, es muss ein gesichertes Einkommen ( Rente ) oder Vermögen nachgewiesen werden. Aktuell 65.000 Baht je Monat, oder 800.000 Baht für ein Jahr auf einem Thailändischem Bankkonto. Bei mit Thailändern verheirateten Personen, etwa die Hälfte.

ED - Visa

Das ED oder Bildungs - Visa ist eine weitere Möglichkeit für einen bis zu max. 5 Jährigen Aufenthalt in Thailand. Die Auflagen zu diesem Visa sind ist ein wenig umfangreicher und ändern sich laufend. Auch gibt es regionale Unterschiede.

Nur kurz, es muss vom jeweiligem Bildungsministerium abgesegnet sein, die auferlegten Schulstunden müssen tatsächlich geleistet werden, es gibt vereinzelt Kontrollen und auch Tests für die Verlängerung des Visa alle 90 Tage.

Non-Immigrant Visum B

Das Business - oder Arbeits - Visa ist für die meisten unerreichbar. Entweder man hat ein Unternehmen mit Thailändischen Angestellten in Thailand oder eine Arbeitsgenehmigung und den entsprechenden Job bei einer Thailändischen Firma. Einen Job in Thailand zu finden ist, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, äußerst schwierig. Vereinfacht heißt es im Thailändischen Gesetz, ein Ausländer darf keinem Thai die Arbeit wegnehmen, die er auch machen könnte. Auch Firmen die Ausländer beschäftigen müssen bestimmte Auflagen erfüllen. Aber die größte Hürde ist sicherlich, der Mindestlohn. Für Arbeitnehmer aus Europa ist dieser gut 4 mal höher als für einen Thai! Ausnahmen gibt es natürlich immer, große Chancen haben Lehrer ( Sprachen ), im Tourismus, etc.

 

Weitere und aktuelle Infos zu Visa Angelegenheiten findest Du bei der

Königlich Thailändischen Botschaft

 

 

 

das könnte Dich auch interessieren....

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: